Fenster putzen – So geht’s!

621 0

Fenster putzen – So geht’s!

Fenster putzen – So geht’s!

Die Fenster sollen mal wieder gewienert werden, dennoch Sie können sich nicht aufraffen, Streifen und Co. zu bekämpfen? Trauen Sie sich! Wir nach sich ziehen Tipp und Tricks z. Hd. Sie, wie dies ganz simpel geht.

Das ungeliebte Fensterputzen

Es hat die letzten Woche viel geregnet, sodass sich wieder einiges an Schmutz und Dreck an Ihren Fensterscheiben zivilisiert hat? Nicht schön anzusehen – vor allem, wenn man Gäste hat. Also heißt es mal wieder ran den Putzlappen! Doch welches macht man fast wie gegen unschöne Wasserflecken, Schlieren und Streifen? Die Meinungen, wie Fenster zutreffend gewienert werden, umziehen weit kaputt. Manche putzen ihre Fenster sogar mit Schwarzem Tee. Das sollen Sie dennoch nicht unbedingt übernehmen. Bleiben Sie stattdessen ruhig zwischen Ihrer gewohnten Fensterputzmethode. Wir nach sich ziehen dennoch ein paar Tipps z. Hd. Sie, wie Sie Ihre Fensterputz-Routine verbessern und vereinfachen können.

Tipp 1: Wie es dieser Profi macht

Gebäudereiniger bzw. Fensterputzer schwören allesamt uff ein Mittel: Salmiakgeist. Eine kleine Kappe davon ins lauwarme Putzwasser und im Weiteren mit altem Zeitungspapier oder einem Mikrofasertuch von dieser bearbeiteten Fläche wieder abwischen – streifenfreie, perfekte Fenster. Es eignet sich ebenso gut wie Salmiakgeist Brennspiritus oder Essig.

Tipp

Starke Verschmutzungen können Sie vorsichtig mit einem Ceranfeldschaber behauen.

Tipp 2: Verdreckte Dachfenster

Wer Dachfenster hat, wird zweite Geige ein Lied vom Putzen derselben singen können. Meist sind sie schwergewichtig erreichbar und damit zweite Geige schwergewichtig zu putzen – selbst mit Leiter. Machen Sie es sich leichtgewichtig und verspritzen kleine Menge Spülmittel uff die Fenster, im Voraus dieser nächste große Regen kommt. Damit löst sich schon mal dies Gröbste. Dann, wenn dieser Regen aufgehört hat, den Insektendreck und Vogelmist, dieser sich leider unglaublich schnell uff Dachflächenfenstern ansammelt, mit Wasser und Fensterputzmittel behauen. Die Reste mit einem leichtgewichtig feuchten Mikrofasertuch abwischen.

Tipp 3: Kontrolle beim Putzen

Ist dieser Fleck jetzt Innen oder Außen? Diese Frage lässt sich leichtgewichtig umschiffen, wenn Sie die Innenseite Ihrer Fenster mit senkrechten- und die Außenseite mit waagrechten Wischbewegungen putzen. So lässt sich leichtgewichtig wiedererkennen, wo noch mal nachgewischt werden muss.

Tipp 4: Blitzblanke Fensterrahmen

Wer Fensterrahmen aus Kunststoff hat, kennt dies Problem: Fingerabdrücke, Staub und Fett zusammenbauen schon nachdem kurzer Zeit vereinigen schwarz-grauen Dreckfilm uff dem Rahmen. Der lässt sich leider nur mühsam explantieren. Unser Tipp: Nagellackentferner. Er löst jegliche Verschmutzung mit einem einzigen Wisch. Teure Fettlöser oder gar Power-Sprays und sonstige Mittelchen können Sie sich getrost sparen.

Sie sehen demgemäß, dass dies Fenster putzen weder noch so schlimm ist, wie immer vermutet wird. Probieren Sie die Tipps simpel aus. Sie werden staunen, wie leichtgewichtig Ihnen dies Putzen plötzlich fällt.



Related Post