Kamele speichern Wasser in ihren Höckern – Stimmt’s?

662 0

Kamele speichern Wasser in ihren Höckern – Stimmt’s?

Kamele speichern Wasser in ihren Höckern – Stimmt’s?

Kamele speichern Wasser in ihren Höckern. Das behaupten zumindest viele Leute. Wie sieht es im Unterschied dazu in Wirklichkeit aus?

Sind die Höcker Vorratsbehälter zum Besten von Wasser?
Es wird oft behauptet, dass die Höcker von Kamelen denn Vorratsbehälter zum Besten von Wasser wirken, da sie während ihrer langen Touren durch die Wüste ja nicht genügend Wasser zur Verfügung nach sich ziehen. Diese Behauptung ist jedoch nicht ganz zutreffend. Die Höcker wirken Kamelen in jener Tat denn Vorratsbehälter, durchaus wird darin Fett gespeichert und kein Wasser. In den Höckern kann ein Kamel soviel Fett einlagern, dass es durchaus verschmelzen kompletten Monat ohne zusätzliche Nahrung auskommen kann, da es von diesen Reserven zehren kann.

Kamele können Wasser speichern
Wenn ein Kamel dann von einer längeren Tour zurück kommt fällt im gleichen Sinne hinaus, dass die Höcker schlaff herunter hängen. Das liegt daran, dass die Fettreserven aufgebraucht und die Höcker schlichtweg leer sind. Allerdings ist die Behauptung mit dem Wasservorrat in den Höckern im gleichen Sinne nicht ganz falsch. Wenn dasjenige gespeicherte Fett abgebaut wird, dann wird in diesem Fall zwangsläufig im gleichen Sinne Wasser zwanglos, welches den Kamelen dann zur Verfügung steht. Kamele können im Unterschied dazu obwohl größere Mengen Wasser zum Besten von verschmelzen Wüstenmarsch speichern. Sie nach sich ziehen die Möglichkeit, in ihrem Magen eine Menge von solange bis zu 100 Litern zu speichern. Dieser Vorrat reicht einem Kamel zum Besten von verschmelzen Zeitraum von etwa zwei Wochen, für den Fall es unterwegs keine Wasserstelle findet.


Related Post