Pflaster entfernen – 5 Tipps

763 0

Pflaster entfernen – 5 Tipps

Pflaster entfernen – 5 Tipps

Ob ein Schnitt in den Finger oder eine Schürfwunde am Arm – die Gesamtheit nicht so schlimm! Pflaster drauf und gut. Aber wie kann man anschließend schmerzlos dies Pflaster entfernen?

Pflaster kleben oftmals zu gut
Pflaster in Besitz sein von simpel in jede Hausapotheke. Kleine Wunden kann man somit bestens vor Verunreinigungen schützen. Diese sollte man keimfrei machen und mit einem Pflaster versehen – und schon ist die Gesamtheit wieder gut. Nun kann es handkehrum vorkommen, dass man beim Lockern des Pflasters uff ein Problem trifft: Nicht immer klebt dies Pflaster nämlich so, wie es kleben soll. Manchmal klebt es simpel viel zu gut. Dann kann man es nur unter Schmerzen wieder entfernen. Auch wenn kleine Härchen mit verklebt wurden sind Schmerzen vorprogrammiert. Besonders wenn ein Pflaster schon mehrere Tage uff einer Wunde klebt, bekommt man es meist nur unter Schmerzen wieder von jener Haut ab.

Pflaster sanft entfernen
Die Schmerzen entstehen nicht nur in Folge dessen, dass kleine Härchen mit dem Pflaster verklebt sind oder die Wunde von allein schmerzt. Die Schmerzen beim Entfernen eines Pflasters entstehen in Folge dessen, dass dies Pflaster viel zu starr uff jener Haut klebt oder die Hautstelle von allein sehr sachte ist. Viele ziehen es ruckartig ab, um es schnell hinter sich zu erwirtschaften. Ganz schmerzlos ist ebendiese Methode oftmals jedoch nicht. Besonders schmerzhaft ist dieses Methode, wenn sich unter dem Pflaster eine große Wunde befindet. Wenn Sie so gut wie nur möglich uff Schmerzen beim Abziehen eines Pflasters verzichten möchten, dann sollten Sie einmal unsrige Tipps ausprobieren. Es gibt nämlich ein paar einfache Methoden, mit deren Hilfe sich ein Pflaster ganz sanft von jener Haut entfernen lässt.

Pflaster entfernen – 5 Tipps

  1. Wenn es sich um eine kleine Wunde handelt, dann können Sie dies Pflaster durchaus ganz schnell zurückbauen. Das ist wohnhaft bei solchen kleinen Verletzungen die einfachste und schnellste Methode. Bei kleineren Verletzungen schmerzt es wiewohl nicht.
  2. Wenn Sie dies Pflaster mit irgendwas Öl beträufeln und dieses handhaben lassen, dann können Sie dies Pflaster anschließend komplett schmerzlos entfernen – und da macht es wiewohl nichts aus, wenn Haare mit eingeklemmt wurden. Die Klebemasse eines Pflasters ist zwar resistent gegen Wasser, jedoch nicht gegen Öle und Fette. Das Öl unterbricht den Kontakt zwischen jener Haut und jener Klebemasse. Es ist nun egal, ob Sie Speiseöl oder Babyöl verwenden.
  3. Die selbe Prozedur können Sie anwenden, wenn dies Pflaster am Grind klebt, jener sich schon weltmännisch hat. Hier keinesfalls ruckartig zurückbauen, da man sonst den Grind aufreißt und es wieder zu bluten beginnt – und die Gesamtheit fängt von vorne an. Besser ist es, wenn Sie mit einem Wattebausch nachher und nachher irgendwas Öl unter die Klebefläche des Pflasters erwirtschaften.
  4. Alternativ zum Öl können Sie wiewohl Desinfektionsmittel verwenden. Besprühen Sie dies Pflaster simpel damit und lassen Sie dies Mittel irgendwas handhaben. Anschließend lässt sich dies Pflaster ganz simpel und schmerzlos von jener Haut losmachen.
  5. Besonders problematisch gestaltet sich immer dies Entfernen eines Pflasters wohnhaft bei einem Kind. Setzen Sie Ihr Kind von dort simpel in die Badewanne. Wenn die Klebemasse durch dies warme Wasser weich geworden ist, dann können Sie es ganz leichtgewichtig und wiewohl schmerzlos entfernen. Ihr Kind wird davon spezifisch schier nichts realisieren.

Wie Sie sehen gibt es ein paar einfache Methoden mit deren Hilfe man Pflaster ganz leichtgewichtig und sogar wiewohl noch ganz schmerzlos entfernen kann.


Related Post